Benutzermenue

   

DM, Tag 9

Die Deutsche Meisterschaft startet in ihr letztes Wochenende. Das am Vorabend noch nicht beendete Spiel von Fabian Schmidt im 9-Ball hatte keinen guten Ausgang für unseren Sportler. Während er in der Hauptrunde noch gewinnen konnte, musste er in der Gewinnerrunde eine klare 1:7 Runde gegen einen der Turnierfavoriten einstecken. Die folgende Verliererrunde hatte ebenfalls kein Losglück für Fabian bereit und er musste erneut gegen einen starken Gegner ran und schied mit einer 2:7 Niederlage aus.

Bei den Senioren benötigte Björn Rommel unbedingt einen Sieg für den Einzug ins Achtelfinale. Auch für ihn war allerdings wenig zu holen. Nach der 3:6 Niederlage war auch für ihn Schluss in Bad Wildungen. Tobias Steinbach hatte das Achtelfinalticket bereits am Vortag gelöst und wollte nun endlich einmal das Viertelfinale erreichen. Seine Partie entwickelte sich zu einer hochspannenden Partie, die bis in das letzte Spiel ging. Dieses konnte sich leider der Gegner sichern, sodass am Ende eine knappe 6:7 Niederlage steht. Auch für Tobias ist damit Schluss. Aber im kommenden Jahr steht der nächste Versuch an.

Im Feld der Ladies hatte Walburga ihre zweite 9-Ball Partie in der Gewinnerrunde. Hier konnte sie erneut überzeugen und zog mit einem 4:2 Sieg in das Achtelfinale ein. Wie bei den Männern ist aber auch bei den Ladies mit fortschreitendem Turnierverlauf mit stärkeren Gegnerinnen zu rechnen. Im Achtelfinale war daher nach einer 0:4 Niederlage Schluss. Die beiden gewonnenen 9-Ball Partien sind aber ein verdienter Lohn für den Trainingsergeiz und den Mut nach so vielen Jahren wieder zum Turnier anzutreten.

Letzter Thüringer Teilnehmer im gesamten Turnier war damit Aaron Bocksberger im Snooker. Sein Ausscheiden nach dem letzten Gruppenspiel stand allerdings bereits fest. Hier musste er gegen einen Gegner ran, den er bereits aus dem wenige Tage alten U21-Wettbewerb kannte. Musste er bei der U21 noch eine klare Niederlage einstecken revanchierte er sich bei den Herren mit einem 3:2 Sieg.

Der Finaltag der Deutschen Meisterschaften findet damit ohne Thüringer Beteiligung statt. Wir bedanken uns bei allen Sportlern für ihre sportlichen Leistungen und ihre Mühen und hoffen, dass das gute Abschneiden mit einigen neunten und einem fünften Platz Anreiz für weiteren Trainingsergeiz ist.

(Foto: TOUCH Magazin)

DM, Tag 8

Mit dem Start in die letzte Disziplin im Pool, 9-Ball, biegt die DM auf die Zielgerade ein. Bei den Herren vertritt Fabian Schmidt erstmal den TBV in Bad Wildungen und konnte sein Auftaktspiel direkt mit 7:2 gewinnen. Sein zweites Spiel in der Gewinnerrunde war am Abend noch nicht beendet.

Im Seniorenwettbewerb des 9-Balls tritt der TBV aufgrund eines kurzfristigen Ausfalls mit zwei Vertretern an. Björn Rommel vom BC Heiligenstadt steht als Nachrücker neben Tobias im Teilnehmerfeld. Beide starteten gut in den Wettbewerb und siegten in der Hauptrunde jeweils mit 6:4. Während Tobias sich mit einem zweiten Sieg (6:3) auf direktem Weg das Achtelfinale sicherte, muss Björn nach einer 1:6 Niederlage eine Extrarunde drehen, um noch ins Achtelfinale einzuziehen.

Bei den Ladies ist Walburga Lippke zurück am Tisch. Hier konnte sie ihren ersten Sieg einfahren und siegte in der Hauptrunde mit 4:1. Im Gegensatz zu den Männern steht das zweite Spiel bei ihr erst morgen an.

Unser Vertreter im Snooker der Herren, Aaron, ist leider vor seinem letzten Spiel bereits ausgeschieden. Nachdem er heute trotz der größeren Höchstserie eine 0:3 Niederlage einstecken musste, spielten seine Gegner nicht für ihn. Da zwei andere Gruppengegner 2 Siege eingefahren haben, ist ein Weiterkommen nicht mehr möglich.

 

(Foto: TOUCH Magazin)

DM, Tag 7

Dritte Disziplin, drittes Achtelfinale. Das war Stand von Michael Lisso bei der Deutschen Meisterschaft. Heute Morgen stand für ihn im 8-Ball seine vierte KO-Partie nach dem Achtelfinale im 14/1 und dem Achtel-, wie Viertelfinale im 10-Ball an. Es entwickelte sich ein enges Spiel, dass Michael am Ende knapp mit 6:7 abgeben musste. Damit ist die DM leider für ihn bereits beendet. Mit zwei 9. Plätzen und einem 5. Platz hat er allerdings so gut abgeschnitten wie lange kein Thüringer Poolspieler mehr. Herzlichen Glückwunsch dazu!

An den Snookertischen sind als letzte Altersklasse nun die Herren an der Reihe. Aaron Bocksberger hatte heute sein erstes Spiel zu bestreiten bevor die kommenden beiden Tage jeweils ein weiteres Gruppenspiel ansteht. Auch hier lief es nicht optimal für unseren Sportler und er unterlag am Ende mit 1:3.

(Foto: TOUCH Magazin)

 

DM, Tag 6

Mit der Fortführung des 8-Ball Turniers starteten unsere Thüringer Sportler in den sechsten Tag der Deutschen Meisterschaften. Nachdem Michael Lisso sich gestern bereits in der Hauptrunde durchgesetzt hatte, musste er heute nur eines von zwei Spielen gewinnen. Dafür nutzte er bereits den ersten Versuch und gewann seine Partie in der Gewinnerrunde klar mit 6:2. Damit erreicht Michael in seiner dritten von drei Disziplinen das Achtelfinale, das am morgigen Vormittag ansteht.

 Für Tobias Steinbach lief es bei den Senioren nicht so gut. Gleich in der Hauptrunde musste er gegen einen der stärksten im Teilnehmerfeld ran und verlor klar mit 1:5. In der Verliererrunde wartete direkt der nächste schwere Gegner, dem sich Tobias am Ende ebenfalls mit 2:5 geschlagen geben musste. Damit ist Tobias im 8-Ball bereits ausgeschieden und startet am Freitag in seine letzte Disziplin 9-Ball

 (Foto: TOUCH Magazin)

Deutsche Jugendmeisterschaft 2021

 



Endlich wieder Deutsche Jugendmeisterschaften! Nach coronabedingten zweieinhalb Jahren Pause startete am 23.11. die Deutsche Jugendmeisterschaft (DJM) in Bad Wildungen. Während die Meisterschaft 2020 vollständig ausfielen, hat das Präsidium der Deutschen Billardjugend alles daran gesetzt die Meisterschaften, die in diesem Frühjahr erneut abgesagt werden mussten, nachzuholen.
Am Vortag der Meisterschaft machte sich unsere Delegation trotz widriger Wetterbedingungen auf den Weg in die Nordhessische Kurstadt, die seit vielen Jahren traditioneller Ausrichter der Deutschen Meisterschaften für die Jugend und die Erwachsenen ist. Aufgrund der Verschiebung mussten unsere Jugendlichen nun aber zum zweiten Mal aus ihrer gewohnten Ense-Halle in die Wandelhalle Bad Wildungen umziehen. Während die Wandelhalle ein sehr schöner Spielort für die Erwachsenen ist, wollte hier die berühmte DJM-Stimmung nur sehr langsam und zurückhaltend aufkommen. Ob die Jugendlichen aber jemals in „ihre“ Sporthalle zurückkommen scheint mehr als ungewiss.

Die Thüringer Delegation war in diesem Jahr vielfältig und im Vergleich zu den letzten Jahren besonders mit jüngeren Sportlern besetzt:

Pool U15:         Tobias Steger, Elias Schulz (beide 1. PBC Merkers)
Pool U17:         Nils Rexroth (1. PBC Merkers)
Pool U23:         Justin Eichhorn (PM Erfurt)
Snooker U15:        Dave Brachmanski (Erfurter BC)
Snooker U21:        Aaron Bocksberger (1. PBC Erfurt)
Karambol U15/U17:    Nils Wobisch, Fabian Schmidt (beide TuS Osterburg Weida)

DM, Tag 5

 

Einen eher ruhigen Tag verbrachten die Thüringer Sportler am fünften Tag der Deutschen Meisterschaften. Da der heutige Tag hauptsächlich durch die 10-Ball Spiele ab dem Viertelfinale geprägt war, gab es nur zwei Spiele unserer Sportler.

Michael Lisso ist mit dem 8-Ball in seine letzte Disziplin gestartet. Dort stand heute einzig die Hauptrunde an, in der Michael seine Partie mit 6:2 gewinnen konnte. Die Entscheidung über den Einzug ins Achtelfinale fällt am morgigen Tag.

Im Snooker hat Oliver Behling auch sein drittes Gruppenspiel abgeben müssen. Er verlor 0:2. Damit ist das Turnier für ihn bereits nach der Vorrunde beendet. Am morgigen Tag ist dadurch Pause für uns im Snooker, bis am Donerstag Aaron Bocksberger mit frischer Bronze-Medaille vom U21-Wettbewerb auch bei den Herren angreift.

 

(Foto: TOUCH Magazin)

DM, Tag 4

Tag 4 der Deutschen Meisterschaften lief für die Thüringer Sportler alles andere als gut. Während Ernst Schmidt und Michael Lisso im 10-Ball noch ihre Hauptrundenpartien gewonnen hatten, mussten beide ihre zweite Partie abgeben. Da Ernst auch in der 2. Verliererrunde das Nachsehen hatte, schied er nach der Vorrunde aus. Michael erspielte sich mit einem 6:4 sein zweites Achtelfinale dieses Turniers, musste sich hier aber 4:7 geschlagen geben.

Bei den Senioren hat Tobias Steinbach sein zweites 10-Ball Match ebenfalls 4:5 verloren und scheidet damit auch vor dem Einzug in die KO-Phase aus. Ebenso lief es für Walburga Lippke als einzige weibliche Thüringer Starterin. Nachdem sie gestern ihr erstes Spiel nicht gewinnen konnte, musste sie heute eine zweite Niederlage einstecken, die zum Ausscheiden im 10-Ball führte. Während der kommenden 8-Ball Partien pausiert Walburga und greift dann im 9-Ball erneut im Wettbewerb der Ladies an.

Im Snooker der Senioren verlor Oliver Behling auch sein zweites Gruppenspiel. Trotz eines gewonnenen Frames stand es am Ende 1:2. Vor dem letzten Gruppenspiel ist der Druck auf Oli damit hoch. Zum Weiterkommen muss er 2:0 gewinnen und gleichzeitig auf einen 2:0 Sieg des aktuellen Tabellenführers hoffen.

 

(Foto: TOUCH Magazin)

DM, Tag 3

Am dritten Tag der Deutschen Meisterschaften starteten unsere Sportler in das 10-Ball. Bei den Herren durfte neben dem Thüringen-Meister Ernst Schmidt auch Michael Lisso an der Hauptrunde teilnehmen, da kurzfristig ein Startplatz frei wurde und er entsprechend weit vorne auf der Nachrückerliste stand.

Ernst musste in der ersten Runde gegen den ehemaligen Jugendmeister Johannes Halbinger ran. In einer sehr guten Partie hatte Ernst am Ende mit 6:4 die Nase vorn. Michael Lisso konnte seinen Vereinskameraden nicht alleine in die Gewinnerrunde einziehen lassen und fuhr ebenfalls einen Sieg mit 6:2 ein. Beide haben damit morgen zwei Versuche, um sich für das Achtelfinale zu qualifizieren.

Für Tobias Steinbach lief es bei den Senioren nicht so gut. Die Anstöße wollten ihm nicht so recht gelingen und so musste er sich am Ende in der Hauptrunde 3:5 geschlagen geben.

Im Starterfeld der Ladies ist seit vielen Jahren wieder eine Thüringer Teilnehmerin vertreten. Die Altmeisterin Walburga Lippke spielt nicht nur wieder in der Thüringer Liga mit, sondern möchte ihre Leistungen auch erneut auf Deutschen Meisterschaften zeigen. In der 10-Ball Hauptrunde wartete allerdings gleich zu Beginn eine starke Gegnerin und ein 0:4.

Für die Snooker-Spieler begann am Sonntag die Gruppenphase der Senioren. Oliver Behling hatte nur sein erstes der drei Gruppenspiele und musste dieses mit 0:2 abgeben.

 

(Foto: TOUCH Magazin)

DM, Tag 2

Am zweiten Tag der Deutschen Meisterschaft in Bad Wildungen hat Tobias Steinbach im 14/1 seine Partie der zweiten Verliererrunde deutlich mit 75:13 gewonnen und so das Ticket für das Achtelfinale gelöst. Hier wartete aber mit Achim Pesch ein starker Gegner, dem er sich mit 44:75 geschlagen geben musst.

 

Besser lief es für Michael Lisso im Wettbewerb der Herren. Nach seinem direkten Durchmarsch ins Achtelfinale konnte er sich auch hier mit 100:63 durchsetzen und ins Viertelfinale einziehen. Im einzigen an diesem Tag zu Ende gespielten Viertelfinale unterlag er dann allerdings Andreas Daniel mit 93:125 und verpasst die Mediallenränge knapp. Dennoch herzlichen Glückwunsch zum 5. Platz!

 

Am dritten Tag startet der 10-Ball Wettbewerb mit Ernst Schmidt (Herren) und Tobias Steinbach (Senioren). Zusätzlich beginnen im Snooker der Senioren die Gruppenspiele mit Oliver Behling.

 

(Foto: TOUCH Magazin)

Deutsche Meisterschaft

Nachdem die Deutschen Jugendmeisterschaften am Donnerstag ihr Ende gefunden haben, spielen seit Freitag die Erwachsenen ihre Meister aus. Für den Thüringer Billardverband gehen Sportler im Pool und Snooker an den Start:

 

Michael Lisso (1. PBC Gera) im 8-Ball und 14/1 Herren

Andreas Bomberg (1. PBC Merkers) im 14/1 Herren

Ernst Schmidt (1. PBC Gera) im 10-Ball Herren

Fabian Schmidt (PM Erfurt) im 9-Ball Herren

Tobias Steinbach (1. PBC Merkers) im 8-Ball, 9-Ball, 10-Ball und 14/1 Senioren

Holger Hänel (1. PBC Gera) im 14/1 Senioren

Walburga Lippke (St.-Sp. Eisenach) im 9-Ball und 10-Ball Ladies

Aaron Bocksberger (1. PBC Erfurt) im Snooker Herren

Oliver Behling (St.-Sp. Eisenach) im Snooker Senioren

Es war der 11.9.2021. Da bald die Deutsche Jugend-Billardmeisterschaft ist, war es klar, dass wir uns, bevor die Deutsche beginnt, mit allen Neuen und auch ein bisschen erfahreneren Billardspielern treffen müssen. Dies fand in Gera im Vereinsheim des 1. PBC Gera statt und in den Räumen des TuS Osterburg´90 Weida. Das Treffen ging über 2 Tage: also vom 11.9. bis 12.9.

 

Wir waren insgesamt mit Betreuern 7 Leute. Leider konnten nicht alle Starter zur Meisterschaft – zum Teil wegen Krankheit – daran teilnehmen.

 

Landesmeisterschaft 8-Ball Herren

 07.08.2021
(Holger Hänel)
 

Im Billardzentrum Gera verteidigte Michael Lisso seinen Titel des Vorjahres erfolgreich. Mit Silber und Bronze für Tajeb Mohebi und Ernst Schmidt ging der komplette Medaillensatz an den PBC Gera.

Im Jeder-gegen-jeden-Modus mit sechs Teilnehmern zeichneten sich nach den ersten Partien schnell die Medaillenkandidaten ab. In der dritten Spielrunde fiel die erste Vorentscheidung, als die bis dahin ungeschlagenen Ernst Schmidt und Michael Lisso aufeinandertrafen. Lisso, der Tajeb Mohebi bereits in der ersten Runde bezwang, siegte mit 6-4 und behielt damit eine reine Weste.

Anhand der jeweils Zwischentabelle spitzte sich bis zur letzten Runde das Duell um Silber zwischen Mohebi und Schmidt zu, welche nunmehr gegeneinander antraten.

Landesmeisterschaft 8-Ball Senioren

 07.08.2021
(Frank Helbringer)
 

In den neuen Räumlichkeiten vom1. BC Pool Masters Erfurt fanden die diesjähren Landesmeisterschaften der Senioren im 8-Ball statt. 10 Sportfreunde traten in 2 Staffeln an, die beiden Erstplatzierten erreichten das Halbfinale.


In Gruppe A spielten die Sportfreunde B. Rommel, E. Mihm, H. Wiegand, R. Paul und F. Helbringer. Hier rechneten sich die Sportfreunde Rommel und Helbringer die größten Chancen auf das Halbfinale aus. Während sich Rommel erwartungsgemäß durchsetzte, scheiterte Helbringer an seinen eigenen Nerven. Er verspielte gegen R.Paul einen 4:1 Vorsprung und verlor noch mit 5:6. Der Weg für R. Paul war frei, um ins Halbfinale einzuziehen. Als F. Helbringer auch noch überraschend deutlich mit 6:2 gegen B. Rommel gewann, war die Überraschung perfekt und Paul zog als Gruppenerster ins Halbfinale ein. B. Rommel musste sich mit Platz 2 begnügen.

Landesmeisterschaft 14/1 Senioren

 31.07.2021
(Holger Hänel)
 

Wie schon bei den Herren, ging auch der diesjährige 40plus-Titel im 14/1 nach Gera. Die Medaillenvergabe blieb bis zum Schluss spannend.


Zwei Geraer und drei Merkerser am Samstag, 31.Juli 2021 im Billardzentrum Gera im Jeder-gegen-jeden-Modus zu Gange, legten Tom Damm und Holger Hänel (beide Gera) mit jeweils 2 Siegen zunächst vor.

Mit einem deutlichen Sieg anschließend von Tobias Steinbach über Hänel brachte sich der Merkerser aber wieder in Stellung. Als Hänel wiederum anschließend gegen Damm gewann, ergab sich vor den letzten zwei Matches die Ausgangssituation Hänel 3-1, Damm 2-1, Steinbach 2-1, Conny Röhl 1-2 und Elmar Mihm 0-3.

Landesmeisterschaft 14/1 Herren

 27.07.2021
(Andreas Bomberg)
 

Am Samstag, den 24.07.2021, wurde die Landesmeisterschaft der Herren im 14/1 in den Hallen des 1. PBC Merkers ausgetragen.
 
Gemeldet waren 6 Spieler aus 4 Vereinen: Michael Lisso und Tajeb Mohebi aus Gera, Andreas Bomberg und Peter Barnfeld aus Merkers, Ronny Rejke aus Erfurt (PBC) sowie Martin Raabe aus Eisenach. Letzterer ist leider nicht angetreten.

Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl ergab sich ein Jeder-gegen-jeden Spielsystem. Die Partie Michael Lisso gegen Andreas Bomberg gestaltete sich bis zur 4. Aufnahme noch recht ausgeglichen. Doch in der 5. Aufnahme machte Michael die Tageshöchstserie in Höhe von 44 und beendete das Spiel zu seinen Gunsten.

Jugendlandesmeisterschaft 14/1 und Multiball

 27.07.2021
(Chris Hamann)
 

Nach langen warten, fand am 17.07. 2021 im Vereinsheim des 1. PBC Merkers die langersehnte Jugendlandesmeisterschaft statt.Alle teilnehmenden Spieler sind vom 1.PBC Merkers.
Den Auftakt begannen unsere Sportler im 14/1. Gespielt wurde Jeder gegen Jeden in einer 4er- Gruppe. Nach den ersten paar Spielen kristallisierte sich heraus, welche Sportler die begehrten Medaillen gewinnen würden. Auch wenn hier Ausdauer gefragt war und die Kontrahenten es sich nicht einfach machten, konnte Tobias Steger alle Spiele gewinnen und holte sich Gold.

Spannender wurden die Partien im Multiball, das ebenfalls in einer 4er Gruppe  ausgetragen wurde.