IMG 4703

Schon die Meldeliste der diesjährigen Landesmeisterschaft im 8-Ball der Herren versprach spannende Endrundenbegegnungen im Kampf um die 8-Ball Krone und der damit verbundenen Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im November 2017.

Drei Namen stachen deutlich aus dem zehnmannstarken Starterfeld heraus: Björn Hartlage (1. PBC Gera e.V.), Christian Fröhlich (1. PBC Gera e.V.) und Tobias Steinbach (1. PBC Merkers e.V.).

Zur 10-Ball Landesmeisterschaft war es Tobias noch gelungen, gegen beide Kontrahenten eine sicher geglaubte Niederlage in einen Sieg zu drehen und damit seinen zweiten Titel der Saison zu feiern. Sollte er sich auch im 8-Ball gegen die favorisierten Elsterstädter durchsetzen?

Vorrunde

Kurz vor Beginn erfuhren die mit Spannung erwarteten Titelkämpfe bereits einen herben Dämpfer. Björn Hartlage musste die Landesmeisterschaft kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen absagen. So hieß es jetzt noch: Tobias Steinbach oder Christian Fröhlich?

Die Auslosung ließ ein mögliches Traumfinale zu. Christian wurde in die obere Hälfte, Tobias in die untere Hälfte des Turniertableaus gesetzt. Von diesem Zeitpunkt an lag es nur noch an den beiden, sich ihre Titelträume nicht vorzeitig von einem der anderen Akteure zerstören zu lassen.

Von Christians Weg ins Halbfinale ist schnell erzählt: Freilos in der ersten Runde, 5:0 Sieg gegen Ronny Rejke (1. PBC Erfurt e.V.) und ein 5:1 Sieg gegen Denis Mildner (ebenfalls 1. PBC Erfurt e.V.). Der 15-jährige frisch gebackene Deutsche Jugendmeister befand sich in beeindruckender Verfassung.

Tobias erhaschte in der ersten Runde ebenfalls ein Freilos und gab in den Spielen zum Endrundeneinzug den Eisenachern Michael Hulsch (5:1) und Istvan Farkas (5:2) deutlich das Nachsehen. Der Topspieler des PBC Merkers war bis zu diesem Zeitpunkt etwas fehleranfälliger als Christian, spielte dennoch souverän gegen den Rest des Feldes.

Denis Mildner und Andreas Bomberg (1. PBC Merkers e.V.) erreichten letztlich das Halbfinale über die Verliererseite des Doppel-KO-Turnierplans.

Halbfinale

Die Auslosung der Halbfinals ergab eine Wiederauflage zwischen Christian Fröhlich und Denis Mildner auf der einen Seite und ein vereinsinternes Duell zwischen Tobias Steinbach und Andreas Bomberg auf der anderen Seite.

Christian spielte auch im Halbfinale nahezu fehlerfrei und ging zwischenzeitlich mit 5:0 in Führung, während Tobias und ein gut aufgelegter Andreas Bomberg bis zum Spielstand von 3:3 Kopf an Kopf lagen. Doch Tobias spielte unbeeindruckt weiter und Andreas Bomberg konnte das Level seines Gegners nicht halten, sodass Tobias letztlich ungefährdet mit 7:3 ins Finale einzog. Christian hatte seine Partie bereits mit 7:0 beendet und schien für seine Revanche gegen Tobias mehr als bereit zu sein.

Das von allen erhoffte Finale der Topfavoriten fand nun also tatsächlich statt.

Finale

IMG 4704

Das Spiel begann und nach und nach zeichnete sich das ab, was der Verlauf des Turniers vermuten ließ. Christian dominierte die Anfangsphase klar und gewann Spiel um Spiel, ohne dass ihm Tobias etwas entgegensetzen konnte. 6:0 hieß es nach kurzer Zeit und Christian fehlten nur noch zwei Spiele zum Sieg. Doch Christian ließ nach und Tobias holte auf. Zwischenstand: 7:3. Tobias breakte, es fiel jedoch kein Ball. Christian kam an den Tisch und spielte Kugel für Kugel fehlerlos bis zur 8. Diese 8 sollte der letzte Ball des Turniers sein. Christian lochte die Kugel und Tobias war besiegt. Unter tosendem Applaus des heimischen Publikums konnte Christian seinen ersten Landesmeistertitel der Herren in Thüringen feiern.

 

Herzlichen Glückwunsch dem Sieger Christian Fröhlich, und den weiteren Medaillengewinnern Tobias Steinbach, Denis Mildner und Andreas Bomberg.

Wir warten mit Spannung auf die letzte Landesmeisterschaft in dieser Saison, die am 10.06.2017 in Gotha stattfindet.

Heißt es dann wieder Tobias Steinbach oder Christian Fröhlich?

IMG 4706 IMG 4705

Zurück...

150px DBU Logo

lsblogo