k1 18 03 2015

Neustadt I verteidigt Landespokal
- Schwarza unterliegt im Finale -

Am Samstag und Sonntag fand in Waltershausen die komplette Pokalfinalrunde statt. Dies war auch in dieser Wettkampfsaison das größte Billardevent für die Thüringer Billardkarambolsportler.
In dem Pokalwettbewerb, der im Dreiband auf dem Turnierbillard ausgetragen wird, besteht jede Mannschaft aus 3 Spielern. Vor jedem Wettkampf kann eine freie Aufstellung gewählt werden. In den einzelnen Partien geht es über 2 Gewinnsätze, die über 15 Points oder 30 Aufnahmen gespielt werden.
Es kamen zunächst alle 9 Mannschaften in die Lostrommel, um die Vorrundenbegegnungen auszulosen.
In der Vorrunde setzte sich Neustadt II gegen TuS Weida sicher ohne Satzverlust durch.

Im Viertelfinale spielte Waltershausen I gegen Jena. Die Jenaer Karambolsportler leisteten große Gegenwehr. Am Ende konnten sich aber die Einheimischen durchsetzen. Schwarza siegte sicher gegen Waltershausen II.
Der Titelverteidiger und Favorit Neustadt II hatte es mit der SG Sonneberg zu tun. Der Sonneberger Wolfgang Scheps konnte sich nach großem Kampf gegen Manuel Orttmann durchsetzen. Jens Schumann zeigte solides Dreibandspiel und er gewann seine beiden Sätze. Helge Nietsche hatte gegen Gerald Morgenroth mehr Mühe als erwartet. Er konnte aber den Neustädter Sieg perfekt machen.

Äußerst spannend verlief die Partie Ilmenau gegen Neustadt II. Überraschend gab der Neustädter Bernd Schneider gegen den groß aufspielenden Uwe Stauch beide Sätze ab. Thomas Stöckel hatte keinerlei Probleme um beide Sätze siegreich zu gestalten. Dramatik pur war das Aufeinandertreffen vom Neustädter Holger Wetzel und dem Ilmenauer Wolfgang Hartung. Im ersten Satz siegte Wetzel im Tie-Break, den zweiten Satz gewann Hartung mit einem Punkt Unterschied. Der dritte Satz ging an Wetzel. Er hatte vor dem Nachstoß 2 Punkte Rückstand. Im Nachstoß konnte er 4 Punkte erspielen und damit war Neustadt II weiter.

Am Sonntag wurden die Halbfinalbegegnungen ausgelost. Schwarza hatte das Losglück auf seiner Seite. Sie trafen auf Waltershausen I. Im zweiten Halbfinale trafen die beiden Neustädter Teams aufeinander. Die Schwarzaer Heiko Weiß und
Lutz Thiel gewannen sicher in zwei Sätzen. Damit hatten sie schon die Finalteilnahme klar gemacht. Der Schwarzaer Gerhard Richter hatte es mit dem Walterhäuser Spitzenspieler Herrmann Schwarzhaupt zu tun. Nach großer Gegenwehr konnte sich Schwarzhaupt durchsetzen.
In der Begegnung der beiden Neustädter Teams hatte Jens Schumann keine Probleme mit Holger Wetzel. Bernd Schneider und Thomas Stöckel konnten für  Neustadt II jeweils einen Satz gegen Manuel Orttmann und gegen Helge Nietsche
gewinnen. Dabei konnte Stöckel eine schöne Höchste Serie von 8 Points erspielen. Damit stand das Finale zwischen Neustadt I und Schwarza fest.
Manuel Orttmann siegte zweimal sicher gegen Gerhard Richter. In den anderen Partien ging es knapper zu. Der Schwarzaer Heiko Weiß konnte den ersten Satz gegen Jens Schumann gewinnen. Aber dann konnte Schumann sein Können unter Beweis stellen. Die Sätze 2 und drei gingen an Schumann.

Nun kam es auf die Partie zwischen Lutz Thiel und Helge Nietsche an. Auch hier ging der erste Satz an Schwarza. In den beiden folgenden Sätzen ließ Helge Nietsche nichts mehr anbrennen und er siegte hier sicher. Damit ging auch in diesem Jahr wieder der Thüringer Landespokal nach Neustadt. Dies war schon der 14. Pokalsieg für Neustadt.
Die Neustädter Billardsportler konnten hiermit ihre Ausnahmestellung im Thüringer Billardsport wieder einmal unter Beweis stellen.
Für die beste spielerische Leistung erhielt der Sonneberger Wolfgang Scheps für seine Siegpartie gegen Orttmann einen Ehrenpokal des einheimischen Vereins.

Endplatzierungen:
1.    1.BC Neustadt/Orla I
2.     SV 1883 Schwarza
3.    ZSG GW Waltershausen I
       1.BC Neustadt/Orla II
5.    BSV Sparta Ilmenau
       SG 1951Sonneberg
       ZSG GW Waltershausen II
       USV Jena
9.    TuS Weida

TBV  * Thomas Stöckel * Pressesprecher Karambol
07907 Schleiz * Möschlitzer Str. 22
Tel./Fax.: 03663/423841
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück...

150px DBU Logo

lsblogo